inskabarett.at
Reinhard Nowak auf insKabarett.at

Reinhard Nowak

Die Karriere des Entertainers Reinhard Nowak begann 1985 bei der Kabarettgruppe „Schlabarett“ zusammen mit Dorfer, Düringer und Händler. Danach startete er seine Solokarriere durch, wobei ihm dabei nie die für ihn typische Selbstironie verloren ging. Durch und durch sympathisch zeigte er sich auch im Ensemble des „Kabarett Simpl“ und im Team von mehreren Gruppenkabaretts. „Muttertag“, „Freispiel“ und „MA2412“ sind nur drei seiner zahlreichen Filmprojekte, die ihn schnurstracks berühmt machten, denn er ist nicht nur ein humorvoller Komiker sondern auch ein authentischer und ausdrucksstarker Schauspieler.

E-Mail an - Reinhard Nowak Facebook Page - Reinhard Nowak

Live im September 2016

Datum Uhrzeit Veranstaltungsort Veranstaltung Tickets
28.09.2016 19:30 W - CasaNova Vienna , Wien Das Wunder Mann Tickets kaufen

Live im Oktober 2016

Datum Uhrzeit Veranstaltungsort Veranstaltung Tickets
15.10.2016 20:00 W - Kulisse , Wien Das Wunder Mann Tickets kaufen

Live im November 2016

Datum Uhrzeit Veranstaltungsort Veranstaltung Tickets
03.11.2016 19:30 W - CasaNova Vienna , Wien Das Wunder Mann Tickets kaufen
22.11.2016 20:00 W - Kulisse , Wien Das Wunder Mann Tickets kaufen
Das Wunder Mann

Das Wunder Mann

Die Perfektion der Schöpfung, oder etwa nicht? Reinhard Nowak zeigt, dass er wirklich ein Wunder der Schöpfung ist und erklärt die Hintergründe und faszinierenden Details der Evolution. Können wir viele Probleme von heute schon bei Adam und Eva erkennen? Hat Darwins Theorie überhaupt Berechtigung? Ist frei nach Tante Jolesch, alles was ein Mann schöner is als a Aff, wirklich schon ein Grund zur Freude? Auf der gewissenhaften Suche nach dem Wunder Mann, garantiert Reinhard Nowak, dass er kein Fettnäpfchen auslässt und somit auch kein Auge trocken bleibt.

 

Buch: Helmuth Vavra und Berthold Foeger

 

Regie: Leo Bauer

Helden für nix

Helden für nix

Männer haben ihre Glanzzeit hinter sich. Sie leiden unter der Doppelbelastung Autowaschen und Fußballschauen. Sie sterben früher als die Frauen, nachdem sie ein belangloses Leben zwischen Hypochondrie und Burnout geführt haben.

Männer sind OUT. Doch es gibt zwei, die IN sind und komplett anders: Christoph & Reini.

 

Mit nimmermüden Elan führen diese beiden Helden das weiter, was ihre Vorväter als Jäger, Gammler und Verwaltungsbeamte begonnen haben: Ein Leben voll Mutterwitz und Abenteuer als rücksichtsvolle Karrieremänner, gigantische Liebhaber und zärtliche Väter. Christoph & Reini, zwei Helden für nix, stürmen als dichtende Catcher die Wrestling-Arena, demonstrieren, wie man sensibel Frauen einkocht und beweisen überzeugend, dass auch Männer zur ärztlichen Vorsorgeuntersuchung gehen wollen, wenn sie dazu zwingt.

 

Helden für nix ist kein klassisches Kabarettprogramm. Vielmehr ist es eine turbulente Hochschaubahnfahrt mit einem auffrisierten Tretboot. Weicheier, denen das zu gefährlich ist, die sollen gefälligst zu Hause bleiben.

 

Buch: Roman Frankl & Fritz Schindlecker

Regie: Leo Maria Bauer

 

Juchuu! 30 Jahre Nowak

Juchuu! 30 Jahre Nowak

Das siebente Kabarettprogramm! Ein Jubel- oder gar ein Jubiläumsprogramm? Nein, nicht nur! Nowak blickt zurück, eine Zeitreise zu seinen Anfängen! Wie war sein erstes Mal? Auf der Bühne natürlich, das andere will, glaub ich, keiner wissen!

 

Stimmen die Gerüchte, dass Nowak sich bei seinem ersten Bühnenauftritt ganz ausgezogen hat und dutzende Mädels die Bühne gestürmt haben? Wie kam es dazu, dass Nowak ausgerechnet Kabarettist wurde? Ist Schauspieler sein wirklich so ein toller Beruf? Wie war es, gemeinsam mit Helmut Qualtinger auf den Brettern, die die Welt bedeuten, zu stehen? Wie merkt man sich den ganzen Text? Was geschah damals im Jahr 1984 tatsächlich im Theater in der Josefstadt? Wie wurde Nowak mit den ganzen Groupies fertig? Warum gibt es kaum Schauspieler, die größer als 172cm sind? Und wieso lässt er in letzter Zeit dauernd sein Hosentürl offen? Und warum hat Nowak eigentlich noch nie einen Preis bekommen?

 

Diesen und vielen anderen Fragen versucht Nowak, schonungslos auf den Grund zu gehen! Die eigentliche Sensation ist aber: Erstmals werden auch Ausschnitte seiner früheren Programme gezeigt, und nicht nur die besten! Lassen Sie sich überraschen, es wird viel zu Lachen geben! Es werden aber auch zum Teil schockierende Wahrheiten preisgegeben, die nichts für schwache Nerven sind!

 

Regie: Leo Bauer | Co-Autor: Robert Mohor

 

Pressestimmen
Kontakt
Name: Mag. Thomas Amersberger
Telefonnummer: +43-699-100 35 985
E-Mail Adresse: office@amersberger.com
Homepage: http://www.amersberger.com